TicketShop

Pressemitteilungen

7. November 2023

„Aus Leidenschaft“ – Kartenvorverkauf für die 38. Musikwoche Hitzacker 2024 beginnt

Festival erstmalig unter Künstlerischer Leitung des Mahler Chamber Orchestra

Vom 1. bis 10. März 2024 findet die 38. Ausgabe der Musikwoche Hitzacker statt. Ab sofort können Karten erworben werden. Es ist das erste Festival unter der fünfjährigen Künstlerischen Leitung des renommierten Mahler Chamber Orchestra (MCO). An zehn Tagen können Besucherinnen und Besucher in 23 Veranstaltungen herausragende, international gefragte Musikerinnen und Musiker in der kleinen Stadt an der Elbe erleben.

Vom 1. bis 10. März 2024 findet die 38. Ausgabe der Musikwoche Hitzacker statt. Ab sofort können Karten erworben werden. Es ist das erste Festival unter der fünfjährigen Künstlerischen Leitung des renommierten Mahler Chamber Orchestra (MCO). An zehn Tagen können Besucherinnen und Besucher in 23 Veranstaltungen herausragende, international gefragte Musikerinnen und Musiker in der kleinen Stadt an der Elbe erleben.

Die rund 45 Mitglieder des 1997 gegründeten Orchesters kommen aus 20 verschiedenen Ländern zu Tourneen und Projekten auf der ganzen Welt zusammen. Gemeinsam geleitet von seinem Management-Team und seinem Orchestervorstand lebt das MCO eine Kultur des aktiven und respektvollen Zuhörens – „The Sound of Listening“ –, inspiriert durch Gründungsmentor Claudio Abbado. Im kleinen und weltoffenen Hitzacker wird das MCO seine kammermusikalische Musizierhaltung in all seinen Facetten über einen jeweils zehntägigen Zeitraum zum Ausdruck bringen.

Jedes Jahr wird aus dem Orchester heraus ein „Artistic Representative“, also eine Künstlerische Vertretung ausgewählt, die der jeweiligen Festivalausgabe eine eigene Handschrift gibt und gleichzeitig Ideen und Wünsche aus dem Orchester sammelt und kontextualisiert. Für das Jahr 2024 übernimmt diese Aufgabe der Cellist und Mitbegründer des MCO Stefan Faludi. „Unsere erste Edition der Musikwoche Hitzacker widmet sich dem Thema „Aus Leidenschaft“, wobei Leidenschaft das verbindende Element zwischen dem MCO, dem Festival und seinem Publikum bildet. Damit möchten wir mitreißen und begeistern: mit unserer Leidenschaft für die Musik und der Leidenschaft, die die ausgewählten Musikstücke in sich tragen“, betont Stefan Faludi. Gleichzeitig ziehe sich Leiden(schaft) als roter Faden durch das Programm des während der Passionszeit ausgerichteten Festivals, etwa in Johann Sebastian Bachs „Passionskantate“ BWV 22 oder Joseph Haydns Sinfonie „La Passione“, so der Cellist.

Das Mahler Chamber Orchestra wird sich in seiner gesamten Bandbreite präsentieren: von Orchesterkonzerten über Kammermusik bis hin zu Gesprächs- und Begegnungsformaten – gemeinsam mit Freundinnen und Freunden sowie Gästen des Orchesters. So bringt das MCO jedes Jahr eine prominente Musikerpersönlichkeit mit nach Hitzacker. Den Anfang macht die vielseitige Geigerin Alina Ibragimova, die als Solistin, als Kammermusikerin unter anderem im Duo mit Pianist Cédric Tiberghien und als Gesprächspartnerin zum Thema „Leiten und leiten lassen“ auftritt.

Weitere Künstlerinnen und Künstler der bevorstehenden Musikwoche sind das Klaviertrio Soleri Trio, die Harfenistin Gaël Gandino, das musikalische Comedy-Duo Carrington-Brown und die Cembalistin Elina Albach, die unter anderem mit Tenor Benedikt Kristjánsson und Schlagwerker Philipp Lambrecht Werke von Johann Sebastian Bach in ungewöhnlicher Besetzung aufführt. Auch Absolventinnen und Absolventen der MCO Academy, dem internationalen Exzellenzmodell des MCO für professionelle Nachwuchsmusikerinnen und -musiker in Nordrhein-Westfalen, sind in das Festival eingebunden. Die Programme reichen von Barock über Klassik bis hin zu Neuer Musik und Ausflügen in die Popmusik.

In vielfältigen, oft moderierten Formaten kann das Publikum zum einen außergewöhnliche musikalische Momente erleben und zum anderen das Mahler Chamber Orchestra und die vorgetragene Musik besser kennenlernen, sich begegnen und austauschen – sei es im Eröffnungs- oder Abschlusskonzert im Verdo, bei der „Carte Blanche“ oder den „MCO-Einblicken“ in der St. Johannis-Kirche, im Late-Night-Konzert im KulturBahnhof Hitzacker oder im Zukunftskonzert über analoges und virtuelles Musikerleben.

Ein Schwerpunkt liegt auf Veranstaltungen, die auf kreative Weise Interaktion und Partizipation fördern. So mischt sich das Publikum im „MCO Close-Up“ unter das Orchester, wohingegen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Virtual-Reality-Installationen durch ein MCO-Ensemble wandern und der musikalischen Kommunikation so nahekommen können, wie sie möchten. Ein Mitmach-Chor unter der Leitung des Hitzackeraner Kantors Klaus Menzel bringt den Kinderchor der St.-Johannisgemeinde mit allen anderen singfreudigen Generationen zusammen. Darüber hinaus entwickelt ein eigens gegründetes Jugendgremium gemeinsam mit dem Orchester Konzertformate speziell für die junge Altersgruppe.

Bei Interesse an einem Interview mit dem Mahler Chamber Orchestra können Sie sich gern an Julia Jordan wenden.

ganze Pressemitteilung lesen

Download


7. November 2022

Thema „Choräle“ steht im Zentrum des Programms

Hitzacker, den 7. November 2022. Die Musikwoche Hitzacker findet mit ihrer 37. Ausgabe im kommenden Jahr vom 17. bis 26. Februar 2023 statt. Ab sofort können Karten für das Festival erworben werden, das zum achten Mal von dem renommierten Solo-Oboisten der Berliner Philharmoniker Albrecht Mayer geleitet wird. An den zehn aufeinanderfolgenden Tagen können Besucherinnen und Besucher in 18 Veranstaltungen herausragende, weit über die Grenzen Deutschlands hinweg gefragte Künstlerinnen und Künstler in Hitzacker erleben.

Download


27. September 2022

Mahler Chamber Orchestra übernimmt ab 2024 Künstlerische Leitung der Musikwoche Hitzacker

Hitzacker, den 27. September 2022. Der Oboist Albrecht Mayer übergibt die Künstlerische Leitung der Musikwoche Hitzacker ab dem Festivaljahr 2024 an das Mahler Chamber Orchestra (MCO). Albrecht Mayer hat diese Funktion seit 2016 inne. In den vergangenen Jahren hat er die Musikwoche als Künstlerischer Leiter und Solist zusammen mit Markus Bröhl, der während dieser Zeit maßgeblich für die künstlerische Programmatik und Planung verantwortlich war, erfolgreich weiterentwickelt. Das MCO wird die Festivalleitung als Kollektiv für fünf Jahre von 2024 bis 2028 übernehmen und die Musikwoche gemeinsam mit wechselnden musikalischen Kooperationspartnern gestalten.

Download


2. März 2022

36. Musikwoche Hitzacker widmet sich den „Balladen“

Kartenvorverkauf hat begonnen

Hitzacker, den 2. März 2022. Für seine siebte Saison als Künstlerischer Leiter der Musikwoche Hitzacker hat der Oboist Albrecht Mayer gemeinsam mit dem Dramaturgen und Künstlerischen Planer Markus Bröhl das Thema „Balladen“ gewählt. Coronabedingt wurde die Musikwoche erneut vom Spätwinter auf den Frühling verschoben. Stattfinden wird sie nunmehr vom 6. bis 15. Mai. An zehn aufeinanderfolgenden Tagen können Besucherinnen und Besucher der Musikwoche Hitzacker in 16 Veranstaltungen herausragende, international renommierte Künstlerinnen und Künstler in der niedersächsischen Stadt an der Elbe erleben. Karten für das Festival können ab sofort erworben werden.

Download


20. Dezember 2021

Benjamin Appl und Kit Armstrong bei der 36. Musikwoche Hitzacker

Sonderkonzert gibt Auftakt des im Mai 2022 stattfindenden Festivals

Hitzacker, den 20. Dezember 2021. Die 36. Musikwoche Hitzacker unter der künstlerischen Leitung des Oboisten Albrecht Mayer findet im kommenden Jahr vom 6. bis 15. Mai statt. Angesichts der Corona-Pandemie haben die Veranstalter das Festival auf den Frühling verschoben. Das bereits geplante Konzert mit dem Bariton Benjamin Appl und dem Pianisten Kit Armstrong soll gleichwohl im Rahmen eines Sonderkonzerts am 11. März 2022 um 19 Uhr im Verdo in Hitzacker stattfinden. Liebhaber der klassischen Musik können sich so schon im Spätwinter auf die Musikwoche im Mai einstimmen. 

Download


14. November 2021

36. Musikwoche Hitzacker findet im Frühling 2022 statt

Ballade“ thematischer Schwerpunkt des Festivals

Hitzacker, den 24. November 2021. Die Veranstalter der Musikwoche Hitzacker haben sich gemeinsam mit dem Künstlerischen Leiter Albrecht Mayer dazu entschieden, die 36. Ausgabe des sonst im Winter stattfindenden Festivals auch 2022 zu verlegen. Die Entscheidung fiel aufgrund der steigenden Fallzahlen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Veranstalter hoffen, dass sich die Lage im Frühling wieder entspannt haben wird. Deshalb soll die 36. Musikwoche Hitzacker in möglichst gewohnter Form vom 6. bis 15. Mai 2022 stattfinden. Der Beginn des Kartenverkaufs ist für Mitte Februar kommenden Jahres geplant. Dr. Dörte Schmieta, Vorsitzende des Fördervereins der Musikwoche Hitzacker betont: „Wir möchten das kommende Festival mit gut gefülltem Konzertsaal, gern wieder mit voller Bühnenbesetzung und mit Möglichkeiten der persönlichen Begegnungen und des Austauschs gestalten.“

Download


13. September 2021

Musikwoche Hitzacker plant Weiterentwicklung des Festivals

Albrecht Mayer noch bis 2023 Künstlerischer Leiter

Hitzacker, den 13. September 2021. Albrecht Mayer, weltweit gefeierter Oboenvirtuose, wird seine Tätigkeit als Künstlerischer Leiter der Musikwoche Hitzacker noch bis zur Saison 2023 fortsetzen. Nach Auslaufen seines Vertrags werden sowohl Albrecht Mayer als auch die Veranstalter zu neuen Ufern aufbrechen. Mit dem Künstlerischen Leiter finden sich regelmäßig im Frühjahr zahlreiche renommierte Musiker und Ensembles über einen Zeitraum von zehn Tagen in Hitzacker ein und bereichern das kulturelle Leben der Region. Die musikalischen Schwerpunkte der Musikwoche liegen dabei auf den Epochen des Barock, der Klassik und der Romantik.

Download


9. April 2021

35. Musikwoche Hitzacker veranstaltet Kompaktfestival im Streaming-Format

Konzerte werden live übertragen

Hitzacker, den 9. April 2021. Die 35. Musikwoche Hitzacker wird angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie in diesem Jahr als Streaming-Festival stattfinden. Anstelle der ursprünglich geplanten 10-tägigen Veranstaltungsreihe wird es vom 7. bis 9. Mai 2021 ein kompaktes Angebot mit fünf Konzerten aus dem ursprünglichen Programm geben. Die Konzerte werden im Kulturzentrum Verdo ohne Publikum stattfinden und live im Internet übertragen. Karten können im Vorfeld über einen Ticketing-Dienst erworben werden. Detaillierte Informationen bietet die Website der Musikwoche unter www.musikwoche-hitzacker.de. Die für das ursprünglich geplante Festival bestellten Konzertkarten verlieren ihre Gültigkeit.

Download


26. Februar 2021

35. Musikwoche Hitzacker hofft auf „Ouvertüre“ nach dem Lockdown

Festival in den Frühling verschoben

Hitzacker, den 26. Februar 2021. Nachdem die Veranstalter das ursprünglich für Februar geplante Festival coronabedingt verschieben mussten, laufen die Vorbereitungen nun auf Hochtouren. Der neue Termin der 35. Musikwoche Hitzacker ist der 30. April bis 9. Mai 2021. Der Künstlerische Leiter Albrecht Mayer ist überzeugt: „Dem diesjährigen Thema ‚Ouvertüre‘ kommt eine sehr besondere Bedeutung zu. Denn nicht nur unser Programm konzentriert sich auf das musikalische Genre. Ouvertüre ist gleichermaßen auch als Wieder-Eröffnung des musikalischen Lebens in der Region nach den langen Monaten der Einschränkungen zu verstehen.“ Um die geltenden Abstandsregeln einhalten zu können, finden alle Konzerte in diesem Jahr ausnahmslos im Kultur- und Tagungszentrum Verdo statt. 

Download


26. November 2020

35. Musikwoche Hitzacker: Kartenvorverkauf hat begonnen

Musikalischer Schwerpunkt ist die „Ouvertüre“

Hitzacker, den 26. November 2020. Die Musikwoche Hitzacker hat den Kartenvorverkauf für die 35. Auflage des Festivals offiziell gestartet. Der Künstlerische Leiter und Oboist Albrecht Mayer und die Veranstalter sind trotz der ungewissen coronabedingten Entwicklung voller Hoffnung, dass die Musikwoche vom 12. bis 21. Februar 2021 stattfinden kann. Mit dem Schwerpunktthema „Ouvertüre“ hat der Künstlerische Planer Markus Bröhl ein Programm herausgearbeitet, dem gerade in der jetzigen Zeit besondere Bedeutung zukommt.

Download


25. Februar 2020

Riccardo Minasi und Vital Julian Frey spielen mit Albrecht Mayer bei der Musikwoche Hitzacker 2020

Barocke Kammermusik trifft auf virtuose Geigenminiaturen

Hitzacker, den 25. Februar 2020. Im Rahmen 34. Musikwoche Hitzacker werden der Künstlerische Leiter Albrecht Mayer (Oboe), Riccardo Minasi (Violine) und Vital Julian Frey (Cembalo) am 13. März um 20 Uhr im VERDO das Kammerkonzert „Rhapsodien II“ gemeinsam gestalten. An diesem Abend wird barocke Kammermusik im Kontext virtuoser Geigenminiaturen stehen. Die Musiker werden unter anderem Werke von Giovanni Pierluigi da Palestrina, Giovanni Battista Fontana, Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und Johann Sebastian Bach spielen.

Download


21. Februar 2020

VR PLUS Altmark-Wendland eG und VR-Stiftung fördern Eröffnungskonzert der 34. Musikwoche Hitzacker 2020

Hitzacker, den 21. Februar 2020. Die VR PLUS Altmark-Wendland eG und die VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland fördern gemeinsam die 34. Musikwoche Hitzacker 2020 mit einem Betrag von 11.000 Euro. Torsten Dallmann, Vorstand der VR PLUS Altmark-Wendland eG, überreichte dem Vorstand des Fördervereins der Musikwoche Hitzacker e.V. heute einen symbolischen Scheck. Die Fördersumme ist bestimmt für das Eröffnungskonzert „Premiere Rhapsodie“ am Samstag, dem 7. März 2020 um 17 Uhr im Kulturzentrum Verdo. Unter der Leitung von Albrecht Mayer, international renommierter Oboist und Künstlerischer Leiter der Musikwoche Hitzacker, wird der Pianist Fabian Müller gemeinsam mit dem Staatsorchester Braunschweig das Festival feierlich eröffnen. 

Download


5. Februar 2020

Musikwoche Hitzacker 2020: Rhapsodische Klänge mit Albrecht Mayer, Fabian Müller und dem Schumann Quartett

Virtuoses Zusammenspiel im Kammerkonzert „Intime Briefe“

Hitzacker, den 5. Februar 2020. Nach der feierlichen Eröffnung der zehntägigen 34. Musikwoche Hitzacker folgt am Nachmittag des 8. März um 17 Uhr im VERDO das Kammerkonzert „Intime Briefe“. Der Künstlerische Leiter des Festivals Albrecht Mayer (Oboe), Fabian Müller (Klavier) und das Schumann Quartett spielen expressionistische Kammermusik des 20. Jahrhunderts in verschiedenen Besetzungen. Dabei werden Erik Schumann (Violine) und Liisa Randalu (Viola) auch außerhalb des Schumann Quartetts in Erscheinung treten. Der Pianist Fabian Müller ist diesjähriger Fokuskünstler der Musikwoche Hitzacker. 2017 erhielt er beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb fünf Preise zugleich, darunter den Publikumspreis. Auch das noch junge, aber schon mehrfach ausgezeichnete Schumann Quartett ist bereits hochgelobt. Das Ensemble hat erst im Oktober vergangenen Jahres den OPUS KLASSIK 2019 in der Kategorie „Kammermusikeinspielung des Jahres“ erhalten. 

Download


31. Januar 2020

David Orlowsky und Singer Pur gestalten den Auftakt der 34. Musikwoche Hitzacker 2020

Vokalmusik der Renaissance trifft auf poetisches Klarinettenspiel

Hitzacker, den 31. Januar 2020. Am Freitag, den 6. März 2020 beginnt die zehntägige Musikwoche Hitzacker. Noch bevor das Festival am Nachmittag des 7. März feierlich durch den Künstlerischen Leiter Albrecht Mayer eröffnet wird, erwartet Konzertbesucher ein erstes Highlight. Am Abend des 6. März wird der gefeierte Klarinettist David Orlowsky gemeinsam mit Singer Pur, einem der bedeutendsten Vokal-Ensembles in Deutschland, um 20 Uhr im VERDO in Hitzacker eindrucksvoll auf das Festival einstimmen.

Download


15. Oktober 2019

34. Musikwoche Hitzacker: Kartenvorverkauf hat begonnen

„Rhapsodien“ stehen im Zentrum des Festivals im März 2020

Hitzacker, den 15. Oktober 2019. Vom 6. bis 15. März 2020 dreht sich in der Elbestadt wieder alles um die klassische Musik. Zum 34. Mal findet die Musikwoche Hitzacker statt, zum fünften Mal unter der künstlerischen Leitung von Albrecht Mayer, Solo-Oboist der Berliner Philharmoniker. Zehn Tage lang können Konzertliebhaber international renommierten Musikern und Sängern in der kleinen Elbestadt ganz nah sein. Dafür hat der künstlerische Planer Markus Bröhl mit dem Genre „Rhapsodien“ ein Thema herausgearbeitet, um das die Darbietungen kreisen.

Download


6. März 2018

Sparkassenstiftungen aus Niedersachsen fördern gemeinsam die 32. Musikwoche Hitzacker

Hitzacker, den 6. März 2018. Die Niedersächsische Sparkassenstiftung fördert gemeinsam mit der Sparkassenkulturstiftung Lüchow-Dannenberg die 32. Musikwoche Hitzacker mit einem Betrag in Höhe von 10.000 Euro. Am Rande des Eröffnungskonzerts überreichte Thorsten Pils, Vorstandsmitglied der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg, dem Vorstand des Fördervereins einen symbolischen Scheck.

Download


2. März 2018

VR PLUS Altmark-Wendland eG und VR-Stiftung fördern gemeinsam die 32. Musikwoche Hitzacker 2018

Hitzacker, den 2. März 2018. Die VR PLUS Altmark-Wendland eG und die VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland fördern gemeinsam die 32. Musikwoche Hitzacker 2018 mit einem Betrag von 16.500 Euro. Torsten Dallmann, Vorstand der VR PLUS Altmark-Wendland eG, und Harald Lesch, Vorsitzender der VR-Stiftung, überreichten dem Vorstand des Fördervereins der Musikwoche Hitzacker e.V. heute einen symbolischen Scheck. Die Fördersumme ist bestimmt für das Eröffnungskonzert „Ein Sommernachtstraum“ am Samstag, dem 3. März 2018, das Albrecht Mayer, international renommierter Oboist und seit drei Jahren künstlerischer Leiter der Musikwoche Hitzacker, um 17 Uhr im Kulturzentrum Verdo feierlich eröffnet. 

Download


21. Februar 2018

„Nachtstücke“: Traumwelten und Ständchen zur guten Nacht bei der 32. Musikwoche Hitzacker 2018

Hitzacker, den 21. Februar 2018. Was „Nachtstücke“ im musikalischen Sinne bedeuten und welche Deutungen sie erfahren können, zeigt eindrucksvoll das gleichnamige Kammerkonzert am Donnerstag, dem 8. März 2018 um 20 Uhr in der St. Johanniskirche Hitzacker. Im Rahmen der diesjährigen Musikwoche musiziert ein großartig und international besetztes Trio: die junge belgische Ausnahmeklarinettistin Annelien Van Wauwe, der Cellisten und zweifache ECHO Klassik-Preisträger Maximilian Hornung sowie die hoch gelobte Pianistin Evgenia Rubinova. Reizende, hochromantische Miniaturen, die sich als „Ständchen zur guten Nacht“ interpretieren lassen, zeichnen diesen Abend aus. 

Download


16. Februar 2018

Vital Julian Frey interpretiert Bachs „Goldberg-Variationen“ bei der 32. Musikwoche Hitzacker 2018

Hitzacker, den 16. Februar 2018. Der Schweizer Cembalist Vital Julian Frey taucht am Montag, dem 5. März 2018 um 20 Uhr in der St. Johanniskirche Hitzacker in einen musikalischen Kosmos ein, dessen Faszination man sich schwer entziehen kann. Kaum ein Werk des klassischen Repertoires hat in der musikalischen Öffentlichkeit derart weite Kreise gezogen wie die Aria mit 30 Veränderungen BWV 988 von Johann Sebastian Bach: die „Goldberg-Variationen“. So lautet auch der Titel des Cembalorezitals in Hitzacker. Der von internationalen Kritikern vielfach gelobte Ausnahmekünstler Vital Julian Frey wird die „Goldberg-Variationen“ zur Musikwoche Hitzacker so interpretieren, wie Bach es vorsah: auf einem zweimanualigen Cembalo. Das ausdrucksvolle, virtuose wie lebendige Spiel des Künstlers verspricht den Bach’schen Zyklus zu einem Hochgenuss werden zu lassen. 

Download


25. Januar 2018

Albrecht Mayer und Hinrich Alpers spielen gemeinsam im Rahmen der 32. Musikwoche Hitzacker

Hitzacker, den 25. Januar 2018. Als Künstlerischer Leiter der Musikwoche Hitzacker spielte Albrecht Mayer schon viele Konzerte in der Jeetzelstadt. Auch Hinrich Alpers gastierte hier wiederholt. Im Rahmen des diesjährigen Festivals musizieren sie erstmalig gemeinsam am Freitag, dem 9. März um 20 Uhr im Verdo im Kammerkonzert „Gaspard de la Nuit“. Im Zentrum des französischen Abends steht Maurice Ravels gleichnamiges Meisterwerk für Klavier.

Download


9. Oktober 2017

Nachtstücke im Zentrum der 32. Musikwoche Hitzacker 2018

Kartenvorverkauf hat begonnen

Hitzacker, den 9. Oktober 2017. Der Kartenvorverkauf für die 32. Musikwoche Hitzacker 2018 hat begonnen. Mit dem Schwerpunktthema „Nachtstücke“ wird die Reihe musikalischer Genres fortgesetzt, die bereits mit „Pastorale“ und „Fantasien“ im Zentrum der vergangenen beiden Festivals standen. Der Berliner Oboist Albrecht Mayer wird die Musikwoche vom 2. bis 11. März 2018 zum dritten Mal leiten. Dramaturg und künstlerische Planer Markus Bröhl bringt mit dem Programm der 32. Musikwoche die Vielschichtigkeit von „Nachtstücken“ in musikalischer Hinsicht zur Geltung. Dabei werden Werke aus Renaissance, Barock, Klassik und Romantik genauso erklingen wie solche der klassischen Moderne und zeitgenössischer Komponisten; dies auch, um zu ergründen, wie sich das Genre in der heutigen Zeit verhält.

Download


16. Februar 2017

Hochgelobter Cembalist Vital Julian Frey spielt im Rahmen der 31. Musikwoche Hitzacker 2017

Hitzacker, den 16. Februar 2017. Einer der gefragtesten Cembalisten unserer Zeit ist Vital Julian Frey. Bei der 31. Musikwoche Hitzacker ist der international renommierte Künstler gleich mehrfach zu erleben. Das diesjährige Festival findet vom 3. bis 12. März 2017 statt und widmet sich thematisch den „Fantasien“. 

Download


9. Februar 2017

Nils Mönkemeyer und Albrecht Mayer begegnen sich „fantasievoll“ im Rahmen der 31. Musikwoche Hitzacker 2017

Hitzacker, den 9. Februar 2017. Zwei Meister ihres Instruments werden im Rahmen der diesjährigen Musikwoche Hitzacker, die vom 3. bis 12. März stattfindet, aufeinandertreffen: der Bratschist Nils Mönkemeyer und der Oboist Albrecht Mayer, gleichzeitig künstlerischer Leiter des Festivals. Begleitet von dem kongenialen Pianisten William Youn werden die beiden erfolgreichen Künstler im Kammerkonzert „Schilflieder“ am 5. März um 17 Uhr 2017 im Verdo in Hitzacker zu erleben sein.

Download


1. Februar 2017

Geigerin der Spitzenklasse: Tianwa Yang gastiert bei der 31. Musikwoche Hitzacker 2017

Hitzacker, den 1. Februar 2017. Eine Geigerin, die auf den Bühnen der Welt zu Hause ist und von der Presse regelmäßig mit herausragenden Kritiken bedacht wird – die Rede ist von Tianwa Yang. Im Rahmen der diesjährigen Musikwoche Hitzacker können Konzertbesucher gleich dreimal in den Genuss kommen, die zweifache ECHO-Klassik-Preisträgerin zu erleben.

Download


12. Oktober 2016

Thema der Musikwoche Hitzacker 2017 lautet „Fantasien“

Kartenvorverkauf hat begonnen

Hitzacker, den 12. Oktober 2016. Der Kartenvorverkauf für die 31. Musikwoche Hitzacker 2017 hat begonnen. Erneut bildet ein musikalisches Genre den Schwerpunkt des Festivals, das zum zweiten Mal von dem Berliner Oboisten Albrecht Mayer geleitet wird. Nach der „Pastorale“ in diesem Jahr wird sich das Festival vom 3. bis 12. März 2017 dem Thema „Fantasien“ widmen.

Download

nach oben