TicketShop

Ania Vegry

Sopran

Ania Vegry

Die junge Sopranistin Ania Vegry zählt zu den vielseitigsten aufstrebenden Talenten ihrer Generation. Die Gewinnerin des renommierten internationalen Wettbewerbs Concours de Genève 2011 ist Mitglied des Solistenensembles der Staatsoper Hannover, wo sie bereits in etlichen Hauptrollen brillierte. Die Zeitschrift „Operwelt“ nominierte sie für ihre herausragende Leistung als Susanna in der Neuproduktion von Mozarts „Le Nozze di Figaro“ für die Nachwuchssängerin des Jahres.

Neben zahlreichen Partien des Mozartfachs war Ania Vegry in Opernrollen von Verdi bis Strauss zu erleben, darunter als Sophie („Der Rosenkavalier“), Gilda („Rigoletto“), Gretel („Hänsel und Gretel“) und Rosina („Der Barbier von Sevilla“). Auch fernab der Opernbühne weiß die Sängerin das Konzertpublikum für sich einzunehmen. Regelmäßig gibt sie Liederabende und tritt mit Orchestern und Ensembles auf wie SWR Sinfonieorchester, NDR Radiophilharmonie, Orchestre de la Suisse Romande, Amadeus Chamber Orchestra of Polish Radio, Musica Alta Ripa, Szymanowski Quartett und Arte Ensemble. Dies führte Ania Vegry mit namhaften Dirigenten wie Maxim Vengerov, Christopher Hogwood, Enrique Mazzola, Eivind Gullberg-Jensen, Jonathan Darlington, Ira Levin, Helmuth Rilling und Jörg Straube zusammen. Zu ihren kammermusikalischen Partnern zählen Rudolf Buchbinder, Tabea Zimmermann, Sivan Silver, Gil Garbourg, Kit Armstrong, Andrej Bielow, Nicholas Rimmer und Sharon Kam.

Zuletzt debütierte Ania Vegry an international renommierten Bühnen wie der Deutschen Oper am Rhein, der Hamburger Staatsoper, der Alten Oper Frankfurt, dem Konzerthaus Berlin, der Berliner Philharmonie sowie im Internationalen Kunstzentrum deSingel in Antwerpen. Zudem war sie an der Staatsoper Hannover in den Rollen des Oscar („Un ballo in maschera“), der Adele („Die Fledermaus“) und der Sophie („Werther“) zu erleben. In der aktuellen Spielzeit wird sie dort als Cunégonde („Candide“), Ännchen („Der Freischütz“) und Servilia („La clemenza di Tito“) auftreten.

Webseite: www.aniavegry.com/

Veranstaltungen bei der Musikwoche:

nach oben