TicketShop

Franziska Hölscher

Violine

Franziska Hölscher

Franziska Hölscher erhielt Ihre Ausbildung bei Ulf Hoelscher und Thomas Brandis in Karlsruhe und Lübeck. Seit 2008 studierte sie bei Nora Chastain an der Universität der Künste Berlin und schloss 2013 ihr Studium mit dem Konzertexamen ab. 1999 machte sie auf sich aufmerksam, als sie im Alter von 17 Jahren den 1. Preis beim internationalen Rundfunkwettbewerb in Prag erhielt. Zwei Jahre später debütierte sie an der Seite von Martha Argerich und konnte Publikum und Presse überzeugen. Inzwischen ist sie regelmäßiger Gast bei allen bedeutenden deutschen Musikfestivals und gehört zu den meistgefragten Geigerinnen der jungen Generation.

Ihre große Leidenschaft gilt der Kammermusik – hier ist sie Partnerin unter anderem von Martha Argerich, Martin Helmchen, Severin von Eckardstein, Herbert Schuch, Andreas Ottensamer, Mojca Erdmann, Sibylla Rubens, Nils Mönkemeyer, Marie-Elisabeth Hecker, Maximilian Hornung, Christian Poltéra und Julian Steckel. Als Solistin und Kammermusikerin ist sie regelmäßig zu Gast bei der Bachwoche Ansbach, den Schwetzinger Festspielen, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Kissinger Sommer, der Schubertiade Schwarzenberg, dem Rheingau Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und beim Heidelberger Frühling. Sie konzertiert als Kammermusikerin und Solistin mit führenden Orchestern Deutschlands in der Kölner und Berliner Philharmonie, im Konzerthaus Berlin, Gewandhaus Leipzig, in der Philharmonie Essen, Stuttgarter Liederhalle und Tonhalle Zürich, im Concertgebouw Amsterdam, Palais des Beaux-Arts Brüssel, Wiener Musikverein und Rudolfinum Prag. Konzertreisen führen sie durch ganz Europa, nach Asien sowie in die USA.

Zusammen mit ihrem langjährigen Duopartner Severin von Eckardstein hat sie 2015 die künstlerische Leitung der Konzertreihe „Klangbrücken“ im Konzerthaus Berlin übernommen. Franziska Hölscher spielt eine moderne Geige des Pariser Geigenbauers Stephan von Baehr (2011).

Webseite: www.franziskahoelscher.com

Veranstaltungen bei vergangenen Musikwochen:

nach oben